Gästebuch

Annerose Matz-Donath

Annerose Matz-Donath

Herzlich willkommen in unserem Gästebuch,
liebe Leser- und -hoffentlich bald!- auch Schreiber! Ich grüße alle, die zum ersten Male diese Seiten aufschlagen ebenso wie die, denen die hier gesammelten Texte längst vertraut sind- oder soll man deutlicher sagen, die die Wirklichkeit dahinter nur allzu gut kennen?
Unser Gästebuch- ein Buch des Erinnerns! Ja, ein Stück unvergänglichen Gedenken an alle, die uns längst verlassen haben, von denen oft nur noch ihre Namen wie verblichene Spuren im Sand erhalten sind- Herzenspuren voller Leiden, voller bitteren Leids.
Aber die dürfen niemals im Dunkel des Vergessens verschwinden!

Das wünscht sich mit aller Kraft die, diesen Band heute in Eure Hände legt.

Das wünscht
Eure Annerose Matz-Donath

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 35.173.48.224.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
Katrin Striegler aus Matthes-Enderlein-Gymnasium Zwönitz schrieb am 12. Juni 2018 um 21:32:
Herzlichen Dank für einen unglaublich eindrucksvollen Tag, den die Schüler der 10. Klassen des Matthes-Enderlein-Gymnasiums Zwönitz samt Lehrerinnen am 1.6.2018 erleben durften. Die Führung durch die ehem. Haftanstalt und das Zeitzeugengespräch haben uns Geschichte sehr intensiv vor Ort nachvollziehen und das Unrecht, was so vielen Inhaftierten hier widerfahren ist, begreifen lassen. Diese Exkursion ist für uns von unschätzbaren Wert, um DDR-Geschichte von allen Seiten kennenzulernen und die Machenschaften dieses Staates kritisch beurteilen zu können. Auch wir wollen dazu beitragen, dass dieses Kapitel und das Leid so vieler Betroffener nicht in Vergessenheit gerät. Ein besonderes Dankeschön gilt Frau Regina Labahn, die uns zu diesem Tag eingeladen hat, und all den Zeitzeuginnen, die uns auf sehr berührende Art und Weise ihre schlimmen Erfah- rungen schilderten. Dies war sicher für sie nicht leicht und ver- dient allergrößten Respekt.
Herzlichen Dank für einen unglaublich eindrucksvollen Tag, den die Schüler der 10. Klassen des Matthes-Enderlein-Gymnasiums Zwönitz samt Lehrerinnen am 1.6.2018 erleben durften. Die Führung durch die ehem. Haftanstalt und das Zeitzeugengespräch haben uns Geschichte sehr intensiv vor Ort nachvollziehen und das Unrecht, was so vielen Inhaftierten hier widerfahren ist, begreifen lassen. Diese Exkursion ist für uns von unschätzbaren Wert, um DDR-Geschichte von allen Seiten kennenzulernen und die Machenschaften dieses Staates kritisch beurteilen zu können. Auch wir wollen dazu beitragen, dass dieses Kapitel und das Leid so vieler Betroffener nicht in Vergessenheit gerät. Ein besonderes Dankeschön gilt Frau Regina Labahn, die uns zu diesem Tag eingeladen hat, und all den Zeitzeuginnen, die uns auf sehr berührende Art und Weise ihre schlimmen Erfah- rungen schilderten. Dies war sicher für sie nicht leicht und ver- dient allergrößten Respekt.