Aktionstage 2018

Grußwort der Bundestagsabgeordneten Peter Beyer und Johannes Selle anlässlich des Jahrestreffens des Frauenkreises der ehemaligen Hoheneckerinnen am 01. Juni 2018

Gedenkstein nach der Ehrung der Opfer der 2. Diktatur

01.06.2018 – 10 Uhr
Gemeinsam mit Freunden, Schülern und Lehrern des Matthes-Enderlein-Gymnasiums, Herrn Heidrich von der LStU- Dresden sowie Herrn Theo Schreckenbach mit seiner Trompete, wurden am Gedenkstein des Frauenzuchthauses Hoheneck Gestecke und Blumen niedergelegt.

Es wurden der Opfer der 2.Diktatur, besonders aber der am 06.05.2018 verstorbenen Ellen Thiemann gedacht.

Danach gab es 2 Führungen im Zuchthaus und ein gemeinsames Zeitzeugengespräch mit 54 Gymnasiasten und ihren Lehrern. Danke an Theo Schreckenbach der uns eine Räumlichkeit für das Zeitzeugengespräch zur Verfügung stellte. Den Kinosaal im Zuchthaus, den die Stadt Stollberg uns zur Nutzung überlassen hätte war leider nicht nutzbar. Wir ehemaligen politisch Inhaftierte oder eine Reinigungsfirma hätten wegen der Bauarbeiten erst einmal putzen und Stühle aufstellen müssen. Das heißt, die Mitglieder des Vereins wären aus ganz Deutschland angereist, hätten geputzt und die Stühle nach oben getragen.

Das Stühle tragen, kein Problem wir sind ja alle erst zwischen 60 und 95 Jahre jung!!!

Danke Theo Schreckenbach das es Menschen wie Dich in Stollberg gibt.

Am 02.06.2018 konnten die Frauen des Frauenkreises durch die Kostenübernahme eines Busses durch ein Unternehmen aus NRW nach Dresden fahren. Es wurden Gespräche im Rathaus und später nach einer Andacht auch in der Frauenkirche geführt. Weitere Diskussionen konnten mit Herrn Heidrich von der LStU- Dresden bei Kaffee und Kuchen geführt werden.

Danke an den Landesbeauftragten Lutz Rathenow.

Wir Frauen des Frauenkreises der ehemaligen Hoheneckerinnen e.V. möchten noch einmal Danke sagen, der Bundesstiftung Aufarbeitung Berlin, der LStU-Dresden, deem Bürgermeister von Dresden, dem Pfarrer der Frauenkirche, der Ostsächsischen Sparkasse Dresden,Herrn A.Mouraviev und ganz besonders unseren Theo aus Stollberg.

Auch in diesem Jahr konnten wir uns im Hotel „Stadt Zwönitz“ bei Frau und Herrn Josiger wohlfühlen. Wer einmal Urlaub im Erzgebirge macht sollte dieses Hotel mit auf seinen Zettel haben.

Eure Regina Labahn